Deutsche sind Social Media-Muffel - BLOG herrschmidt werbeagentur
21851
post-template-default,single,single-post,postid-21851,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,popup-menu-fade,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Deutsche sind Social Media-Muffel

Das mag überraschen: Deutschland ist laut einer Studie des Pew Research Centers 2016 Schlusslicht bei der Nutzung von Social Media. Immer gemessen an dem Teil der Bevölkerung, der auch internetfähige Endgeräte besitzt, sind fast alle Länder in der Social-Media-Nutzung weit vor Deutschland. Obwohl die Smartphone-Verbreitung in Deutschland höher ist als in anderen Ländern (z. B. Frankreich und Spanien), fällt die Nutzung von Facebook & Co. geringer aus. In Teilen lässt sich das mit der Demoskopie erklären, da in Jordanien der Altersdurchschnitt 2015 bei 22,5 und in Deutschland bei 44 Jahren lag. Dennoch liegt die Social Media-Nutzung in Großbritannien, wo der Altersdurchschnitt bei 41 Jahren lag, bei 66%.

 

Die gute Nachricht daran: Deutschland besitzt noch Steigerungspotenzial, auch und besonders in der Zielgruppe über 40 Jahren. Das ist Ansporn für die Unternehmen, die analysieren müsse, wie und welchen Mehrwert sie dieser äußerst zahlungskräftigen Zielgruppe bieten müssen, um sie in diese wichtigen Kommunikationskanäle zu bringen. Zudem muss geprüft werden, ob die ältere Zielgruppe auch in sozialen Medien hierzulande eine andere Tonalität und somit auch völlig anderen Social Content wünschen. Gerade Facebook, die von dieser Zielgruppe meistgenutzte Social-Media-Plattform, bietet exzellente Möglichkeiten des Targetings bei der Ausspielung von Content. Das Gießkannen-Prinzip ist hier ebenso tödlich wie verboten. Gleichzeitig müssen die Unternehmen Medien buchen, bei denen sie diese Zielgruppe sicher erreichen können, um ihre Botschaft zu platzieren.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article152520908/Die-Deutschen-sind-die-Facebook-Muffel-der-Welt.html